: Start
Willkommen!
Presse-Info
Pressetexte
Presse-Archiv
Bildergalerien
: Kartenvorverkauf
Online bestellen
: Programm
2017
: Partner
Förderer
: Kontakt
Direkt
: Anfahrt
Drüggelte/NRW
: Rückblick
2016
2013
2012
2011
2010
2009
: Überblick
Sitemap
Tourismus NRW
25.05.2017
Impressum
Presse-Informationen zu den Drüggelter Kunst-Stückchen
21.05.2012
Klassik küsst Pop beim Parforceritt am Piano
Musikkabarettist Armin Fischer mixt bei den Kunst-Stückchen virtuos die Genres
„Klaviertuose“ – diese spitzbübische Wortkreation sagt viel über Armin Fischer aus. Augenzwinkernd und in rasanter Performance lädt der umjubelte Pianist am Pfingstsonntag, 27. Mai, in den „Beute-Zug durch die Gehörgänge allseits berüchtigter Ohrwürmer“ ein. Bisher hat sein Programm „Einmal Klassik und zurück“ noch jedes Publikum von den Stühlen gerissen. Eine ähnliche Erfahrung steht wohl auch den Zuhörern bei den Drüggelter Kunst-Stückchen bevor.

„Anekdoten nach Noten“ lautet der Untertitel der musikalischen Reise durch die Gefilde von Klassik, Jazz und Pop. Da trifft der „Bolero“ auf „Pour Elise“, und das „Sesamstraßen-Lied“ mischt Johann Sebastian Bach auf. Das Publikum lauscht der Sprache eines Stummfilmpianisten und erlebt den kürzesten Klavierunterricht der Welt. Spontan mixt der Frackträger Musikwünsche dazu und toppt seinen Vortrag durch Ganzkörpereinsatz. Mit dem Rücken zum Piano mehrere Lieder gleichzeitig spielen – das schafft Armin Fischer mit links!

Kurzum: Armin Fischer beherrscht meisterhaft die Kunst der Improvisation. Schon als neunjähriges „Wunderkind“ sorgte er für Furore und hat seitdem seine Fingerfertigkeit perfektioniert. Allein mit dem Programm-Vorgänger „Mozarts Liebeskugeln“ spielt er 120 gefeierte Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Einmal Klassik und zurück“ ist nicht minder erfolgreich. Unter anderem bringt die Show Armin Fischer den Schweizer Kleinkunstpreis „Die Krönung“ sowohl in Zürich als auch Burgdorf ein – er wird somit erster „Doppelkönig“ bei den Eidgenossen. Ist zu Gast in renommierten Varietés oder auch in der Salzburgarena mit 2500 Zuschauern. Tritt beim ORF in Wien auf, im hr2 Kultur, bei „Querköpfe“ im Deutschlandfunk. Und auf dem MS Amadea in Fernost.

Das ist Musikkabarett „für Einsteiger und Abgefahrene“, so der Maestro selbst. Das Konzert im Rahmen der Drüggelter Kunst-Stückchen beginnt um 19 Uhr in der Konzertscheune. Informationen: www.drueggelter-kunst-stueckchen.de. Karten sind im Vorverkauf über das Hellweg-Ticket-System www.hellweg-ticket.de und die Touristik GmbH Möhnesee erhältlich.
« zurück
| Pressetexte | Presse-Archiv |
Veranstalter:
Wirtschafts- und Tourismus GmbH Möhnesee
Küerbiker Straße 1
59519 Möhnesee
Fon 02924- 497
Fax 02924- 1771 · Email »
Facebook
Newsletter abonnieren »
RWE

CMS
KLEMANNdesign